SCHULUNG
AUF HÖCHSTEM
NIVEAU.

SRHT Höhenretterlehrgang gemäß AGBF / Grundmodul

Kursinhalt:  Basierend auf der AGBF Empfehlung SRHT 2010 und den Erfahrungen aus über 30 Lehrgängen (je 80h) für seiltechnische Rettung, jährlichen Ausbilderfortbildungen für SRHT Ausbilder sowie unzähligen Erkenntnissen aus int. Übungen, Einsätzen und int. Wettkämpfen führt die ecms Academy im Zeitraum im o.g. Zeitraum bei uns einen Grundlehrgang SRHT (Höhenrettung) durch.

Die erfahrene und bewährte Durchführung im Luftschutzbunker der PSAgA Akademie NRW Ruhr Bottrop bietet dem Lehrgang einen  modernen Ablauf, methodisch optimiert und sehr einsatznah. Die Teilnehmer erhalten ein einzigartiges, umfangreich illustriertes, über 150 Seiten umfassendes Handout.

Der Lehrgang schließt mit einer theoretischen und praktischen Prüfung ab.
Neben den allgemeinen Anforderungen aus den Vorgaben der AGBF Empfehlung SRHT 2010, wird das ecms eigene RobustRescueRigging (tripleR) Konzept gelehrt. Ein Konzept, welches sich damit befasst, alles Unnütze weg zu lassen und mit wenigen, multifunktionalen Techniken und Geräten zu arbeiten um eine hohe Handlungssicherheit für den Einsatz unter der Verantwortung eines Einheitsführers zu erreichen.

Vorraussetzungen: Mindestalter: 18 Jahre  / Rettungsbehördliche oder Seiltechnische Grundbefähigungen/ Gültige arbeitsmedizinische Untersuchung für Arbeiten in absturzgefährdeten Bereichen ( E41/G41)  / Gültige Erste Hilfe Ausbildung (bei einer DGUV zertifizierten Ausbildungsstelle) über 9 Stunden (nicht älter als 2 Jahre). Die Teilnehmer müssen Unfall- und Haftpflichtversichert sein. Teilnehmer müssen mobil sein um ggf. auswärtige Objekte erreichen zu können

Unterkunft: Mit Ihrer Anmeldung erhalten Sie, wenn benötigt, eine Liste mit Unterkunftsmöglichkeiten an, welche Sie selbst buchen.

Ablauf / Mindestausrüstung / Rahmenbedingungen: Da in realer Umgebung trainiert wird, bitten wir Sie temperaturangemessene Kleidung mitzubringen.Von jedem Teilnehmer mitzubringendes Material

Die mitzubringenden, seiltechnischen Geräte müssen aktuell durch einen Sachkundigen geprüft sein und einen tagesaktuellen, sicheren Status aufweisen.

  • Helm EN12492
  • Augenschutz
  • Helmlampe
  • Vollgurt, ergonomisch geeignet für Rettungstätigkeiten, (EN 361/ EN 813)
  • Handschuhe
  • Wetterschutzkleidung
  • Einsatzschuhe
  • Einheitsintern verwendetes Abseilgerät nach EN 341:2011 o. EN 12841 für Rettung geeignet (empfohlen Sparrow 200, die Geräte  AB Descender oder D4 werden im Kurs nicht zugelassen)
  • Mitlaufendes Auffanggerät an beweglicher Führung EN 353-2 oder EN 12841 (empfohlen Petzl ASAP Lock plus Absorbica) mit Stahl Karabiner EN 362
  • Standplatzsicherungen nach EN 354 (empfohlen Petzl Progress Adjust I)
  • 1 x 1,2m Bandschlinge (EN 354) mit Karabiner EN 362
  • 1 x 2m Bandschlinge (EN 354) mit Karabiner EN 362
  • 3 x HMS Karabiner/ Alu EN 362
  • 2 x Oval XL Karabiner/ Stahl EN 362 (empfohlen AustriAlpin oval XL 3 way oder AustriAlpin Pirum 3 way)
  • Abseilacht mit 2 Karabinern EN 362 (empfohlen AustriAlpin Rope X)
  • Handsteigklemme nach EN 567 mit Fußtrittschlinge
  • Rucksack mit Rucksacksicherungsschlinge
  • 100m 11mm EN 1891 A Kernmantelseil mit geringer Dehnung (empfohlen z.B. Teufelberger 11mm Patron Plus oder Teufelberger Platinum)
  • 30m 11mm EN 1891 A Kernmantelseil mit geringer Dehnung (empfohlen z.B. Teufelberger 11mm Patron Plus oder Teufelberger Platinum)
  • Mittlere Riggingplatte
  • Kong DNA Trilock Karabiner
  • Schwerlastseilklemme ohne Zähne (empfohlen Petzl Rescue Cender)
  • Doppelumlenkrolle (möglichst mit öffenbaren Flanken, empfohlen Rock Exotica Omni Block double 2.0) und Karabiner EN 362
  • 2 x Einfachumlenkrolle groß (möglichst mit öffenbaren Flanken, empfohlen Rock Exotica Omni Block single 2.0) und Karabiner    EN 362
  • 2 x 2 m Bornack SETP Struppe mit 2 Stahl Karabinern EN 362 (empfohlen AustriAlpin oval XL 3 way)
  • Aktives, kippstabiles Kantenrollmodul (empfohlen Kong Kantenroller)
  • Teile der erforderlichen Ausstattung können bei Bedarf und nach Rücksprache kostenpflichtig gestellt werden

Teile der erforderlichen Ausstattung können bei Bedarf und nach Rücksprache kostenpflichtig gestellt werden

Spezielle Rettungsmittel wie Schleifkorbtragen, Faltschleiftragen, Spineboard, CMC MPD Abseilgeräte usw. werden durch ecms bereitgestellt.

Teilnehmerzahl: 6 Personen 

Dauer / Zeit: 10 Tage   (Praxis und Theorie) je von 08.00 - ca. 16.30 Uhr

Lehrgangsort: PSAGA-Akademie NRW-Ruhr, Aegidistr.103-107, 46240 Bottrop

Trainer: Axel Manz / ecms-Academy

Treffpunkt/Öffnungszeit: Im Seminarraum (Eingang rechts vom Gebäude), Aegidistr. 107, 46240 Bottrop. Wir öffnen die Pforten frühestens ab 07.30 Uhr.   

Kosten: 2000 €/netto pro Person incl. Mittagessen/Getränke ohne Unterkunft zzgl. Kosten für evtl. Leihausrüstung (Anfrage erforderlich) Die Kosten werden direkt durch die ecms Academy in Rechnung gestellt. Einer Weiterleitung Ihrer rechnungsanschrift wird mit Anmeldung zugestimmt.

TERMINE:

22.07.-26.07.2019 (Beginn Mo. 22.07.2019, 9:00 Uhr)
29.07.-02.08.2019 (Ende Fr. 02.08.2019, 15:00 Uhr)

ANMELDUNGSFORMULAR

VERWENDUNG VON COOKIES: Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir nutzen Cookies, um anonymisiert statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktion zu erheben und damit Ihre User-Experience zu verbessern. Bitte stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen und fortfahren

×